fbpx Welche Unterlagen benötige ich für eine Finanzierungsanfrage?
 
Unabhängige Beratung über Baufinanzierungen

Welche Unterlagen benötige ich für eine Finanzierungsanfrage?

Wenn Du Dir eine Immobilie kaufen möchtest, ist die Vorfreude groß!

Endlich das erste Eigenheim, endlich die langersehnte Unabhängigkeit vom Vermieter oder einfach das gute Gefühl Immobilienbesitzer zu sein.
Die Finanzierung ist gut kalkuliert und Du hast von uns bereits eine positive Rückmeldung erhalten.

Gedanklich bist Du bereits dabei, die verschiedenen Räume einzurichten und den ersten Tag nach dem Umzug zu erleben. Doch dann möchte Dein Finanzierungspartner eine schier unendliche Liste von Unterlagen haben, von denen Du teilweise noch nie etwas gehört hast. Lass Dich davon nicht entmutigen. Es sieht nach viel aus, aber wenn Du weißt, wo Du suchen musst, ist es viel einfacher als gedacht.

Wir möchten Dir hier einen Überblick geben über die Unterlagen, die Du benötigst und vor allem warum Du sie benötigst. Grundsätzlich ist es so, dass die Bank, die Dir künftig ein Darlehen geben soll, Dich noch nicht kennt (es sei denn, es ist Deine Hausbank; aber selbst die benötigt die Unterlagen). Das Objekt wird die Bank auch nicht kennen, außer natürlich, sie verkauft das Objekt selber.

Aus diesen Gründen möchte die Bank Dich in kurzer Zeit so gut wie möglich kennenlernen. Und dieses „Kennenlernen“ basiert hauptsächlich auf Zahlen, Daten und Fakten und weniger darauf, was für ein Mensch Du bist.

Unabhängig davon ist die Bank mit Einführung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie im Frühjahr 2016 auch dazu verpflichtet, diverse Unterlagen einzufordern, um die Nachhaltigkeit und die Machbarkeit der Finanzierung zu gewährleisten.

Persönliche Unterlagen

Personalausweis

Erhältst du hier:

Solltest Du haben. Alternativ kannst Du auch den Reisepass nutzen. Achte bitte darauf, dass der Ausweis noch gültig ist.

Wofür?

Mit dem Personalausweis weist Du nach, dass Du auch derjenige bist, der die Finanzierung beantragt und dies nicht für einen Dritten machst.
Das Geldwäschegesetz (GwG) schreibt die Identifikation vor.

Aufenthaltstitel

Erhältst du hier:

Stadt, Gemeinde

Wofür?

Ausländische Staatsbürger benötigen für einen Aufenthalt in Deutschland eine Genehmigung.
Den Nachweis darüber, dass Du berechtigterweise und unbefristet in Deutschland bist, wird für die Nachweise der Nachhaltigkeit benötigt.

Bonitätsunterlagen

Gehaltsabrechnungen

Erhältst du hier:

In Deinen Unterlagen/Arbeitgeber

Wofür?

Um nachvollziehen zu können, ob Du die Finanzierung und die monatliche Rate nachhaltig bedienen kannst, benötigt die Bank Nachweise über Deine Einkünfte. Auf der Gehaltsabrechnung stehen neben dem Einkommen weitere wichtige Informationen wie das Eintrittsdatum und ein mögliches Austrittsdatum, die Steuerklasse, Sonderzahlungen etc.

Sind Sonderzahlungen oder Schichtzulagen üblich, verlangt die Bank häufig die letzte Dezemberabrechnung, um sich so ein Bild des Durchschnittsverdienstes machen zu können.

Rentenbescheid

Erhältst du hier:

Deutsche Rentenversicherung

Wofür?

Wenn Du bereits in Altersrente bist oder eine anderweitige Rente erhältst, benötigt die Bank hier ebenso den letzten Rentenbescheid als Nachweis. Diesen bekommst Du in der Regel einmal jährlich unaufgefordert zugeschickt.

Steuerbescheid

Erhältst du hier:

Finanzamt

Wofür?

Der letzte Steuerbescheid hilft der Bank ebenso, die finanzielle Situation einzuschätzen. Er wird nicht immer benötigt, aber von Zeit zu Zeit nachgefragt. Sicher, wenn Dein Gehalt aus mehreren Bestandteilen besteht, wie zum Beispiel Schichtzulagen oder Sonderzahlungen.

Eigenkapitalnachweis

Erhältst du hier:

Bank, Versicherung, Bausparkasse

Wofür?

Um Dein Eigenkapital nachzuweisen, benötigt die Bank einen Kontoauszug bzw. einen aktuellen Nachweis über das Guthaben bei der Bank, Versicherung oder Bausparkasse. Wichtig: Die Kontoinformation muss auf Deinen Namen lauten.

Aktueller Kreditvertrag

Erhältst du hier:

In Deinen Unterlagen

Wofür?

Hast Du bestehende Kreditverpflichtungen, benötigt die Bank eine Kopie des Kreditvertrages. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Ratenkredit oder eine Baufinanzierung handelt. Aus dem Kreditvertrag lässt sich neben der aktuellen Rate und der Laufzeit auch erkennen, ob Du zum Schluss der Finanzierung noch eine Einmalzahlung (Ballonrate) zahlen musst.

Kontoauszug Kredit

Erhältst du hier:

In Deinen Unterlagen

Wofür?

Zu einem aktuellen Kredit erhältst Du in der Regel einmal jährlich einen Kontoauszug. Dieser wird benötigt um zum einen den aktuellen Saldo zu erfahren und die lückenlose Rückführung zu bestätigen.

Ablösebestätigung Kredit

Erhältst du hier:

In Deinen Unterlagen oder bei der Bank

Wofür?

Wenn Du einen Ratenkredit abgezahlt hast, erhältst Du von Deiner Bank eine Bestätigung über die Ablösung. Diese dient als Nachweis, damit die Rate für den Kredit, der möglicherweise noch in der Schufa steht, nicht mehr angerechnet wird.

Mietvertrag

Erhältst du hier:

In Deinen Unterlagen

Wofür?

Hast Du eine Immobilie vermietet, erhältst Du monatliche Mieteinnahmen. Um diese nachzuweisen, benötigt die Bank den Mietvertrag (häufig in Kombination mit den Kontoauszügen, auf denen die Miete eingeht).

Renteninformation

Erhältst du hier:

In Deinen Unterlagen/Deutsche Rentenversicherung

Wofür?

Es kann vorkommen, dass die geplante Kreditrückzahlung bis in Dein Rentenalter reicht. Um nachzuweisen, dass die Darlehensrate auch im Rentenalter für Dich tragbar ist, benötigt die Bank die Renteninformation, welche Dir jährlich zugeschickt wird.

Altersvorsorge

Erhältst du hier:

In Deinen Unterlagen/Versicherungsgesellschaft

Wofür?

In Ergänzung zur Renteninformation kannst Du weitere Altersvorsorgeverträge einreichen, um die Rückzahlungsfähigkeit im Rentenalter nachzuweisen.

Arbeitsvertrag

Erhältst du hier:

In Deinen Unterlagen/Arbeitgeber

Wofür?

Je nachdem, wie Deine Arbeitssituation aussieht und wann Du angefangen hast, kann es sein, dass die Bank Deinen Arbeitsvertrag sehen möchte um beispielsweise die Probezeitregelung nachvollziehen zu können.

Objektunterlagen

Baubeschreibung

Erhältst du hier:

Verkäufer/Makler/Architekt/Hausverwaltung

Wofür?

In der Baubeschreibung stehen in der Regel alle wichtigen Informationen zum Objekt. Kannst Du diese vorweisen, sind bereits viele Fragen der Bank geklärt. Neben dem verwendeten Material, sind hier auch Informationen zur Wanddicke, der Bodenbeschaffenheit etc. enthalten.

Exposé

Erhältst du hier:

Makler

Wofür?

Auch ein Exposé gibt einen guten Überblick über die Immobilie, aber natürlich ist ein Exposé in erster Linie ein Verkaufsprospekt, weshalb hier auch im Wesentlichen die Vorteile der Immobilie dargestellt werden. Dennoch gibt es hier meist aktuelle Bilder und eine Beschreibung des Objektes, häufig mit Angabe der letzten Modernisierungen. Auch hieran orientiert sich eine Bank gerne.

Grundbuchauszug

Erhältst du hier:

Amtsgericht/Vorbesitzer/Makler

Wofür?

Um die derzeitigen Eigentumsrechte und aktuellen Forderungen, die auf dem Grundstück lasten, einzusehen, benötigt die Bank immer einen aktuellen Grundbuchauszug. Dieser sollte maximal drei Monate (in Ausnahmefällen sechs Monate) alt sein. Bei älteren Auszügen ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass es doch noch Veränderungen gab. Hier muss die Bank sicher sein, dass der vorliegende Auszug der aktuellste ist.

Teilungserklärung

Erhältst du hier:

Notar/Vorbesitzer/Amtsgericht

Wofür?

Bei Eigentumswohnungen muss neben dem aktuellen Grundbuchauszug auch noch die Teilungserklärung (inkl. aller Änderungen) eingereicht werden. Hierin steht genau beschrieben, wie sich die Wohneinheiten im Haus aufteilen.

Flurkarte

Erhältst du hier:

Amtsgericht/Makler

Wofür?

In der aktuellen Flurkarte ist das Grundstück genau eingezeichnet, so dass die Bank anhand dieser erkennen kann, welches Grundstück die Finanzierung betrifft.

Grundrisse

Erhältst du hier:

Makler/Vorbesitzer/Architekt

Wofür?

Grundrisse sind genaue Zeichnungen des Gebäudes. Anhand dieser lässt sich die gesamte Wohnfläche sowie die Wohnfläche der einzelnen Räume berechnen. Außerdem ist die Aufteilung der Immobilie sehr gut zu erkennen. Anhand dieser Unterlage erkennt die Bank, ob die Wohnfläche für Wohnzwecke nutzbar ist.

Schnittzeichnungen

Erhältst du hier:

Makler/Vorbesitzer/Architekt

Wofür?

Schnittzeichnungen sind ähnlich wie die Grundrisse ein Indiz dafür, wie die Immobilie aufgestellt ist. Schnittzeichnungen zeigen das Haus von außen (mit entsprechenden Maßen). Hier erkennt die Bank die Deckenhöhe. Auch diese ist maßgeblich für die wohnwirtschaftliche Nutzbarkeit der Immobilie.

Wohnflächenberechnung

Erhältst du hier:

Makler/Vorbesitzer/Architekt

Wofür?

Die Summe der Wohnfläche aller einzelnen Räume ergibt die Gesamtwohnfläche. Diese Berechnung sollte von einem Architekten unterzeichnet sein. Ist sie es nicht, muss eine manuelle Berechnung erstellt werden, die vom Vorbesitzer unterschrieben wird.

Kubusberechnung

Erhältst du hier:

Makler/Vorbesitzer/Architekt

Wofür?

Berechnung des Rauminhaltes, also des umbauten Raums. Wie kann das Dachgeschoss mit seinen 70 Quadratmetern einberechnet werden, hat es doch die Dachschräge und somit nicht an allen Stellen die erforderliche Höhe. Die Kubusberechnung gibt der Bank genau diese Auskunft.

Kaufvertragsentwurf

Erhältst du hier:

Notar/Makler

Wofür?

Bevor die Bank das Darlehen auszahlt, möchte sie zunächst den Kaufvertragsentwurf (oder gleich den Kaufvertrag) sehen. Hier kann sie kontrollieren, ob das korrekte Grundstück, also das korrekte Kaufobjekt, eingetragen wurden und alle Rechte und Pflichten inkl. Löschung der bestehenden Grundschulden enthalten sind.

Zusammenfassung

Du siehst: es sind einige Unterlagen, die die Bank benötigt. Aber Du siehst ebenso, dass viele Unterlagen an der gleichen Stelle zu besorgen sind. In vielen Fällen bekommst Du die Unterlagen direkt vom Makler oder Verkäufer. Leider sind diese nicht immer vollzählig. Auch kann es sein, dass unterschiedliche Banken unterschiedliche Anforderungen haben.

Wir helfen Dir sehr gerne bei der Beschaffung der Unterlagen, sammeln diese bei uns und senden sie dann komplett mit dem Antrag an die Bank. Wir bleiben dann auch für Dich in Kontakt mit unserem Ansprechpartner, bis die Finanzierung genehmigt ist und Du die Darlehensunterlagen zugeschickt bekommst.

So kannst Du Dich weiterhin um die Einrichtung und die Aufteilung Deines neuen zu Hauses kümmern und Dich so weiter auf das Projekt freuen. Denn das sollte trotz der ganzen Bürokratie nicht zu kurz kommen!




Allgemeine FrageBaufinanzierungAnschlussfinanzierungModernisierungKonsumentenkredit


E-MailTelefonSkype (deinen Namen bitte unten eingeben)Egal

Zur Datenschutzerklärung

* Pflichtfelder