fbpx Bauhelferversicherung - einfach erklärt von baufinovo
 

Bauhelferversicherung

Beim Bau oder der Renovierung eines Hauses überlegst Du sicher, welche Arbeiten Du selbst oder Freunde, Familie und Nachbarn ausführen können.
Schließlich spart das bares Geld.
Lässt Du also Arbeiten von Bekannten ausführen, wirst Du per Gesetz automatisch zum „Unternehmer nicht gewerbsmäßiger Bauarbeiten“ und musst für den Schutz Deiner „Mitarbeiter“ sorgen.
Neben den allgemeinen Schutzmaßnahmen wie Schutzhelm etc. bist Du verpflichtet, die Helfer bei der Baugenossenschaft anzumelden, damit bei der Arbeit entstehende Verletzungen versichert sind und Du nicht mit Deinem Privatvermögen haften musst.

Die genaue Höhe der Absicherungen, welche Verletzungen abgesichert sind und wie lange eine Entschädigung eventuell gezahlt wird, findest Du unter dem folgenden Link, der Dich direkt zur Berufsgenossenschaft führt.
Dort findest Du auch das Formular zur Anmeldung der Helfer.

https://www.bgbau.de/themen/mitgliedschaft-und-beitrag/pflichtversicherung-fuer-private-bauvorhaben/

Möchtest Du Deine Helfer darüberhinaus absichern, ist es ebenso möglich, eine private Bauhelferversicherung abzuschließen. Je nachdem was getan werden muss, kann das durchaus sinnvoll sein.




Allgemeine FrageBaufinanzierungAnschlussfinanzierungModernisierungKonsumentenkredit


E-MailTelefonSkype (deinen Namen bitte unten eingeben)Egal

Zur Datenschutzerklärung

* Pflichtfelder