Baufilexikon

Die Eigenheimzulage war eine Förderung des Staates, die zum Erwerb von Immobilien zur Eigennutzung animieren sollte. Die wurde acht Jahre lang an Erstkäufer gezahlt. Die Förderung bestand aus einem Grundbetrag (1.250 EUR) und einer Baukinderzulage (800 EUR je Kind) und wurde leider...

Zum Eigenkapital zählen alle Vermögenswerte, die Du in die Finanzierung einfließen lassen möchtest. Dazu zählen neben Bargeld auch sämtliche Guthaben, die auf Deinen Konten liegen. Wichtig ist hierbei, dass die Konten auf Deinen Namen lauten. Aber auch Bausparverträge oder Lebensversicherungen, die über ein...

Kannst Du beim Bau selber anpacken oder hast Handwerker in der Nachbarschaft oder im Freundeskreis, die Dir beim Nau Deines Hauses helfen, können diese Leistungen als Eigenkapital angerechnet werden, da sie die Handwerkerkosten reduzieren. Allerdings werden diese Eigenleistungen sehr häufig überschätzt. Die...

Wenn Du als Darlehensnehmer Deine Immobilie selbst bewohnst, spricht man von Eigennutzung (im Gegensatz zur Fremdnutzung, wenn die Immobilie vermietet ist). Je nach Art der Nutzung können bestimmte Darlehensformen ausgeschlossen sein....

Eine Wohnung in einem Haus, die Dir gehört, nennt man Eigentumswohnung. Gekennzeichnet ist diese vor allem durch den separaten Wohnraum und vor allem durch den eigenen, verschließbaren Zugang. Die Wohnung ist das Sondereigentum am gesamten Haus. Allerdings erwirbst Du mit dem Kauf der...



    Allgemeine FrageBaufinanzierungAnschlussfinanzierungModernisierungKonsumentenkredit

    E-MailTelefonSkype (deinen Namen bitte unten eingeben)Egal

    Zur Datenschutzerklärung

    * Pflichtfelder